Freiburg als Pilgerstartort entlang des Jakobsweges


Mitten im historischen Ortskern von Haslach liegt die Melanchthonscheune. Sie soll zum Pilgerort werden. Pilger*innen, die auf ihrem Weg in Freiburg Station machen, finden einen idyllischen Ort der Ruhe und der Einkehr. 

Unsere Projektidee

Pilger*innen einen Ort der Ruhe schenken

Eine ehemalige Pfarrscheune wird zu einer Herberge für Pilger*innen oder Reisende in Sachen Spiritualität. Hier erfahren sie in schlichten Zimmern mehr als nur einen Platz zum Schlafen. Hier machen sie Pause, von hier aus pilgern sie weiter auf dem Jakobsweg hin zu ihrem Ziel. So wird Freiburg zum attraktiven Pilgerort auf der Reise zu sich selbst. 

Das Betriebskonzept

Rahmenbedingungen werden geschaffen 

Eine Machbarkeitsstudie hat uns ermutigt. Der Ältestenkreis der Pfarrgemeinde Freiburg-Südwest hat sein Amen zum weiterem Vorgehen gegeben. Seit Mai 2022 sind wir ein eingetragener Verein: "Förderverein der Melanchthon-Pilgerherberge" und sind vom Finanzamt Freiburg als gemeinnützig anerkannt worden.

Über uns

Ein lebendiges Team hat sich formiert

Ob Pfarrer, Manager*in, Mutter oder Schüler- alle sind wir hoch motiviert und willens, uns miteinander an den Anfang einer längeren Pilgerreise zu begeben. Wir sehen mehr als das Vordergründige und tun alles, um Menschen den Weg zum Ziel zu ebnen. Die Pilgerherberge soll im Jahr 2024 in Haslach bereitstehen. Dafür setzen wir uns ein und Krempeln die Ärmel hoch. 

Unsere Vision

Mitten im historischen Ortskern des ehemaligen Dorfes Haslach gelegen, liegt die Melanchthonscheune. Lange Zeit lag sie wie in einem Dornröschenschlaf, bis man sie zu einer Pilger*innenherberge und spiritueller Begegnungsstätte ausbaute. Tritt man durch das schmiedeeiserne Tor in der alten Kirchenmauer, die das Areal umgibt, spürt man sofort eine wohltuende Ruhe. Die Kirche, die die älteste Kirche in Freiburg ist, und die mächtige Linde, deren Blätterdach sich wie ein schützender Flügel über Haus und Hof spannt, geben den Ankommenden ein Gefühl der Gegenwart Gottes, in der sie ihre Sinne stärken und Kräfte auftanken können. 

Unser Vorhaben

Pilger, die auf ihrem Weg in Haslach Station machen und andere Reisende, können in schlichten Zimmern Unterkunft finden. Einfache Speisen und ein überschaubares Getränkeangebot bieten dem Körper Nahrung, während die Seele durch tägliche Abendandachten in der Kirche gestärkt werden kann. Ein Gastraum und ein Außenplatz laden zum gemeinschaftlichen Verweilen ein. Trotz geschäftiger Umgebung, bietet das Areal um die Kirche, einer Oase der Stille gleich, einen Ort der Geborgenheit. Hier werden Gastfreundschaft und der Austausch untereinander gepflegt und gelebt. 

Unser Team

Wir sind mehr als ein nur ein Haufen Experten: Bei uns arbeiten kluge Köpfe als Freunde zusammen. Gemeinsam stecken wir viel Freude und Leidenschaft in das Vorhaben einer Pilgerherberge in Freiburg, das zeichnet uns aus. Wir freuen uns auf weitere Menschen, die Lust haben sich einzubringen, um gemeinsam eine gute Sache aufzubauen.
Kontakt zu uns.